Presse

Downloads

Filmplakat (jpg):

NEULAND_Poster-A1-DE
image-9

 

Flyer (pdf):
Neuland-Flyer-A5.indd

 

Presseheft (pdf):
Neuland-Flyer-A5.indd

 

Alle Bilder downloaden (zip)

Deutsche Pressestimmen

Ein Film, wie ein Geschenk des Himmels.
Ein Hoffnungsstrahl.
Ein Film, der zeigt, was alles möglich ist mit Menschlichkeit und Mitgefühl.
ZDF heute-journal

Der schöne, feinfühlig beobachtende Film ist eine hoch verdiente Ehrung für den wunderbaren Lehrer Christian Zingg, der konsequent, gerecht und niemals anbiedernd ist.
radioeins Zwölf Uhr mittags

Ein einfühlsamer Dokfilm.
ttt – titel thesen temperamente

Eine ruhige, eindringliche Dokumentation über das Ankommen.
Süddeutsche Zeitung

In kleinen unaufdringlichen Alltags- und Schul-Momenten hat sie die Schicksale der Schüler fühlbar gemacht und einem wundervollen Lehrer ein Denkmal gesetzt.
Inforadio

NEULAND ist ein so berührender wie eindringlicher Film. Regisseurin Anna Thommen öffnet den Blick in eine Welt, die man so kaum kennt.
B5

Besonders sehenswert.
Funkhaus Europa

So ist NEULAND ein sensibler, eindringlicher, bisweilen unmittelbar berührender Film, der das nicht nur in der Schweiz relevante Thema gesellschaftlicher Integration geschickt behandelt – und nebenbei großartigen Lehrern wie Christian Zingg ein kleines Denkmal setzt.
filmdienst

Der Film erzählt leise und gerade darum besonders intensiv vom schwierigen Weg in einer neuen Heimat.
rbb aktuell

Über die Themen Migration und Integration wird auch in der Schweiz viel diskutiert. Der Dokumentarfilm NEULAND leistet einen bemerkenswert subtilen Beitrag zu dieser Debatte.
WDR 3 Mosaik

Der Film lässt uns großzügig und aufgeregt ins Leben einiger Menschen schauen, die gemeinsam versuchen, ein Stück weiterzukommen auf dem Weg in die neue Welt.
epd film

Ein sensibler Film.
Indiekino

Sie haben Ängste zu verarbeiten und Hürden zu überwinden, die weit über das hinausgehen, was manchen Einheimischen am Finden einer Ausbildungs- oder Arbeitsstelle verzweifeln lässt. Dafür ist dieser Film ein anrührender, ein weiterer, ein immer wieder dringend benötigter Beleg.
Neues Deutschland

Es ist eine Herausforderung, die Anna Thommen mit Bravour gemeistert hat. (…) Mit NEULAND ist ihr ein wahrmherziger, ein menschlicher Blick auf ein Thema gelungen, das so sehr mit Vorurteilen besetzt ist.
Programmkino.de

Anna Thommen nimmt sich in ihrem Regiedebüt viel Ruhe für einen klischeefreien Blick auf die Schicksale.
Zitty

Mit großer Zurückhaltung und dennoch voller Neugier und Anteilnahme beobachtet die Filmemacherin Anna Thommen eine Integrationsklasse für junge Migranten. Das unkommentierte Erzählen und Erleben der Protagonisten entwickelt dabei eine große emotionale Kraft und gibt auch Anlass für Gesellschaftskritik.
Spielfilm.de

Bedächtig nähert sich die Doku ihren Protagonisten an, zeigt die individuellen Probleme der Schüler und die sachliche wie auch emotionale Involvierung des Lehrers. Am Ende ihrer zweijährigen Achterbahnfahrt heißt es Abschied nehmen. Und man hofft gemeinsam mit allen anderen, dass es die Zukunft gut meinen wird mit diesen Schülern, die viel zu früh erwachsen werden mussten.
BR kinokino

NEULAND ist eine Geschichte über Einsamkeit, über Mut, Verlust und Neuanfang in unserer globalisierten, kriegerischen Welt. Es ist eine Geschichte von Menschen, die ganz von vorne anfangen müssen.
Grundschule

Regisseurin Anna Thommen verknüpft in ihrer Dokumentation auf einfühlsame Weise die persönlichen Schicksale junger Menschen, die im Klassenzimmer von Herrn Zingg zusammen kommen. Dabei konfrontiert sie den Zuschauer auch mit seinen eigenen Vorurteilen, um sie dann schnell aufzulösen.
Kino.de

Internationale Pressestimmen

NEULAND ist anders – kein Fantasie-Produkt eines Drehbuchautors. „Neuland“ ist echt.
SRF

Ohne aufgesetzte Botschaft oder forcierte Eingriffe (…) dürfte dieser Film manches Vorurteil enttäuschen. Es sind junge, zerbrechliche Menschen, die hier bei uns Neuland betreten – und man wünscht Ehsanullah, Nazlije, Hamidullah und Ismail, dass sie die von ihnen gegen Ende des Films eingeschlagenen Wege mit viel Mut weiterzugehen vermögen. Für die ebenfalls noch junge Regisseurin braucht man diesbezüglich, so legt es dieser gelungene Film nahe, wenig zu fürchten.
Neue Zürcher Zeitung

NEULAND ist das unsentimentale, dafür umso nachhaltigere Dokument einer praktischen Menschlichkeit, die Hilfe zur Selbsthilfe leistet und Leid nicht als Schwäche abtut. Thommens Erstling geht nah, gerade weil er seine fragende Distanz beibehält. Und die Fragen, die der Film aufwirft, sind aktueller denn je.
Züri Tipp

Die Basler Regisseurin Anna Thommen hat mit NEULAND einen Dokfilm über junge  Einwanderer gedreht, die versuchen, in der Schweiz eine Existenz aufzubauen – und damit einen Nerv getroffen.
Tages Woche

Was die junge Regisseurin aus einer unspektakulären Ausgangslage macht, ist wirklich bemerkenswert. Ohne Pathos, ohne überladene Botschaften, ohne aufdringliche Symbolik oder auffällige dramaturgische Kniffe leistet dieser Film etwas, was der Alltag kaum je ermöglicht: Er bringt uns Menschen nahe, ihre Gesichter und Lebensgeschichten, ihre Ängste und Freuden, ohne dass sie je bloßgestellt würden.
Neue Zürcher Zeitung

Die Spuren, die Krieg, Tod, Flucht und Trennung von der Familie in ihren jungen Seelen hinterlassen haben, machen ihnen die Suche nach einem Platz in der Schweizer Gesellschaft schwer. Trotz aller Fragen an eine ungewisse Zukunft endet der Film mit einer exemplarischen Umarmung –und geht damit weit über das Thia Migration hinaus. Ausgezeichnet werden eine Regisseurin und eine Kamerafrau, die mit Sensibilität und Respekt einen Film von großer visueller und emotionaler Kraft geschaffen haben.
Jury First Steps Award (Bester Dokumentarfilm)

Es ist ein Film, der Hoffnung macht, der Mut gibt und der nicht nur die Schicksale der jungen Flüchtlinge im Fokus hat, sondern sensibilisiert für das Thema Integration in Europa, das über alle Grenzen hinweg zu einem zentralen gesellschaftlichen Thema geworden ist.
Jury Preis der SOS-Kinderdörfer, DOK.fest München

 

Verleih und Pressekontakt:

RISE AND SHINE CINEMA
A division of RISE AND SHINE WORLD SALES
Schlesische Straße 29-30
10997 Berlin
Tel: 030 47372980
E-mail: info@riseandshine-berlin.de