Sie sind weit gereist – per Flugzeug, Zug, Bus oder Boot. Jetzt finden sie sich in der Integrationsklasse von Lehrer Christian Zingg in Basel wieder, wo Jugendliche aus aller Welt innerhalb von zwei Jahren Sprache und Kultur des Landes kennenlernen.

Sie hoffen alle in Christian Zinggs Klasse, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und in der neuen Heimat ihre Träume leben zu können. Der Lehrer macht sich und ihnen keine Illusionen darüber, dass es schwierig ist, in einem ...
fremden Land einen beruflichen Einstieg zu finden. Gleichwohl wird Herr Zingg nicht müde, den Glauben seiner Schülerinnen und Schüler an sich selbst und an eine bessere Zukunft zu stärken...

Anna Thommens vielfach preisgekrönter Dokumentarfilm öffnet den Blick in eine Welt, die man so kaum kennt. Gekonnt verwebt die Regisseurin verschiedene, einfühlsam beobachtete Geschichten zu einem wundervollen Film mit Tiefgang, der manchmal an Philiberts „Etre Et Avoir“ erinnert.
"Ein Film, der Hoffnung macht, der Mut gibt und der nicht nur die Schicksale der jungen Flüchtlinge im Fokus hat, sondern sensibilisiert für das Thema Integration in Europa, das über alle Grenzen hinweg zu einem zentralen gesellschaftlichen Thema geworden ist ."
Jury SOS Kinderdörfer Preis
Ein fesselnder, sensibler und eindringlicher Film – wichtig und relevant über alle Grenzen hinweg.

Träume, Hoffnungen und Realität einer Integrationsklasse. Und ein Lehrer, der den Unterschied macht.

Home

FACEBOOK FEED

"Ein Film, wie ein Geschenk des Himmels", Claus Kleber im ZDF heute journal.
NEULAND überall im Handel erhältlich.
... See MoreSee Less

View on Facebook

NEWS

EUROPÄISCHER CIVIS MEDIENPREIS in der Kategorie „Information“ für NEULAND

Der vielfach preisgekrönte Film NEULAND von Anna Thommen gewinnt den EUROPÄISCHEN CIVIS MEDIENPREIS in der Kategorie INFORMATION.

Die Begründung der CIVIS-Jury:
Eine Integrationsklasse in Basel. Die Jugendlichen sollen innerhalb von zwei Jahren Sprache und Kultur der Schweiz kennenlernen. Sie alle hoffen, ihre harte Vergangenheit und die teils traumatischen Schicksalsschläge hinter sich zu lassen und in der Schweiz ihre Träume leben zu können. Der Lehrer der jungen Migrantinnen und Migranten macht sich keine Illusionen und wird gleichwohl nicht müde, den jungen Menschen den Glauben an sich selbst und eine bessere Zukunft zu lehren. Einfühlsam wird die Realität der Jugendlichen dargestellt, ohne sie zu bewerten. Filmisch herausragend, beeindruckende Protagonisten. Nah an den Menschen – zeigt was ist.

Ausgewählte Pressestimmen finden Sie unter: www.neuland-film.de

Sonderscreenings mit anschließenden Q&As mit Anna Thommen und Christian Zingg

Sonderscreenings mit anschließenden Q&As mit der Regisseurin Anna Thommen und dem Hauptprotagonisten Lehrer Christian Zingg stehen schon fest:

ANNA THOMMEN

  • Berlin: fsk Kino am Oranienplatz Do. 23.04, 18.00 Uhr
  • Berlin: Eva-Lichtspiele Do. 23.04, 20.15 Uhr
  • Hamburg: Holi Kino Fr. 24.04, 18.30 Uhr
  • Berlin: CinemaxX Potsdamer Platz Sa. 25.04, 19.00 Uhr
  • Berlin: b-ware! Ladenkino Sa. 25.04, 21.00 Uhr
  • Fürstenwalde: Filmtheater Union So. 26.04, 12.00 Uhr

CHRISTIAN ZINGG

  • Berlin: Acud Mi. 22.04, 19.00 Uhr (Preview)
  • München: Monopol Do. 23.04, 18.00 Uhr
  • Seefeld: Breitwand Do. 23.04, 19.30 Uhr
  • Fürth: Babylon Fr. 24.04, 19.00 Uhr
  • Stuttgart: Cinema Kino Sa. 25.04, 20.30 Uhr
  • Frankfurt a.M.: Filmtheater Valentin So. 26.04, 13.30 Uhr (Sonntagsmatinee)
  • Karlsruhe: Die Kurbel So. 26.04, 18.00 Uhr
  • Freiburg: Harmonie Fr. 8.05, 19.00 Uhr

Sondervorführungen mit Diskussion

Wir laden Sie herzlich zu Sondervorführungen von NEULAND mit anschließender Disskusion zum Thema “Migration” ein – u.a. in:

  • Saarbrücken: Filmhaus – Do. 23.04, 20.30 Uhr
    Gast: Mohamed Maiga, Geschäftsführer der Saarländischen Integrationsrates (Dachverband der Integrationsbeiräte im Saarland) und Vorsitzender des Vereins Ramesch
  • Karlsruhe: Die Kurbel – Fr. 24.04, 19.00 Uhr
    Gast: Udo Dreutler, Stellvertretender Vorsitzender des Freunde für Fremde e. V. Karlsruhe
  • Hamburg: Holi Kino – So. 26.04, 12.00 Uhr (Sontagsmatinee)
    Gäste:
    – Reza Monaghebi (20 Jahre): Flüchtling aus Afghanistan, 2. Vorsitzender der AGIJ e.V.
    – Sabine Litke: Lehrerin an der Schule Genslerstraße, unterichtet Vorbereitungsklassen
    – Umeswaran Arunagirinathan: Arzt am UKE und ehemaliger Flüchtling aus Sri Lanka, schrieb ein Buch über seine Erfahrungen als Flüchtling
    Moderation:
    Johanna Breitbart und Simone Jöst von Amnesty International
  • Köln: Filmhaus – So. 26.04, 13.00 Uhr (Sontagsmatinee)
    Gäste:
    – Elizaveta Khan, Geschäftsführerin des Integrationshaus e. V.
    – Patrizia Powierski, Ehrenamtliche im Integrationshaus e. V.
    – Amer Kashama, 20 Jahre, aus Syrien, besucht einen Integrationskurs im Integrationshaus
  • Essen: Filmstudio Glückauf – So. 26.04, 17.30
    Gast: Gisela Strotkötter, Bereichsleitung Soziale Dienste des Diakoniewerks Essen
  • Stuttgart: EM Kino – So. 26.04, 18.00 Uhr
    Gast: Gari Pavkovic – Leiter der Stuttgarter Abteilung für Integration
  • Dresden: Kino im Dach – Mo. 11.05, 20.15 Uhr
    Gast: Henriette Hanig, stellv. Geschäftsführerin des Ausländerrat Dresden e. V.
  • Görlitz: Offkino Klappe die zweite – Mi. 20.05, 18.30 Uhr
    präsentiert vom “Willkommen in Görlitz” Bündnis

Preview in München

Wir laden Sie herzlich zu “Neuland” Preview innerhalb der “Mitt-DOKs Delikatessen” Reihe im Münchner Monopol Kino ein.

Mittwoch, 1. April, 20.00 Uhr

Mehr unter: www.monopol-kino.de.